AKTUELLES

 

Neu bei JumS:    KOSTENBETEILIGUNG DER SCHULEN

wie der Vorstand in einer Sitzung im Frühjahr 2015 beschlossen hat, sollen sich die Schulen bzw. die Sachaufwandsträger ab dem Schuljahr 2015/2016 mit 20% an den Aufwandsentschädigungen beteiligen, die die Ehrenamtlichen für ihr Arbeit erhalten. Die Sachkosten trägt weiterhin der KJR alleine. Die Kostenbeteiligung ist Voraussetzung für die Teilnahme an JumS.

Die Projektleitung gibt gerne nähere Auskunft darüber und informiert Schulen und Sachaufwandsträger gerne auch persönlich.

zurück

 

Neues vom Projekt "JumS - Jugendarbeit macht Schule" 

In der Sitzung am 28.09.2015 hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Würzburg einstimmig beschlossen, dass die Koordinierungsstelle für das Projekt "Jugendarbeit macht Schule" (JumS) beim Kreisjugendring Würzburg für weitere fünf Jahre durch den Landkreis gefördert wird.

Seit Juli 2013 gibt es beim KJR das Projekt "JumS", welches die Jugendarbeit der Vereine mit den Schulen vor Ort verbindet. Die zwei Jahre der Pilotphase haben gezeigt, dass beide Bildungspartner voneinander profitieren und die Zusammenarbeit von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist.

Daher freuen wir uns sehr, dass wir nun in den kommenden Jahren noch viele weitere Themen der Jugendarbeit gemeinsam mit den Schulen und Verbänden im Landkreis Würzburg umsetzen können.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre mit "JumS".

Info zu "JumS" gibt's hier.

Aktualisiert: 24.04.2016

Seite drucken